Archiv für den Monat: März 2020

Schließung wegen des Corona-Virus

Es ist unumgänglich, alle unsere Veranstaltungen bis einschließlich 19. April 2020 entfallen! Wir beziehen uns auf die aktuelle Situation und dabei auf eine amtliche Mitteilung der Stadt Wuppertal von 14. März 2020 sowie den aktuellen Verordnungen und Beschlüssen von Stadt, Land und Bund:

„Konsequenz ist jetzt das einzige, was hilft, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen“, erklärt Oberbürgermeister Andreas Mucke. „Es geht darum, Sozialkontakte auf das absolut Notwendigste zu reduzieren, um damit die Infektionsgefahren zu mindern. Daher haben wir heute, am Samstag, 14. März, weitere einschneidende Maßnahmen beschlossen bzw. Weisungen des Landesgesundheitsministeriums für Wuppertal umgesetzt. Die Entscheidungen führen zu massiven Einschnitten für alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler. Sie dienen aber dem Schutz der Bevölkerung, insbesondere der älteren und vorerkrankten Menschen, die jetzt unsere Solidarität brauchen. Daher bitte ich alle, hier mitzuziehen und besonnen zu handeln.“

Wir halten euch hier auf dem Laufenden, bitte denkt daran, dass wir alles ehrenamtlich machen und ggf. selbst betroffen sein könnten, so dass hier nicht minutenaktuelle Informationen zu erwarten sind. Selbstverständlich halten wir uns an die gelten Regelungen in unserer Stadt. Alles Gute euch und bleibt uns treu! Bis bald!

Pressemitteilung

PRESSEINFORMATION / 09.03.2020

Mit Bürgerbudget umgesetzt:
Inside:Out öffnet

Oberbürgermeister Andreas Mucke eröffnet am Samstag, 21. März, das Inside:Out – so der Name des queeren Zentrums Wuppertal. Was mit der Projektidee des Frauenzentrums Urania für das Bürgerbudget 2019 begann und mit dem fünften Platz bei der letzten der drei Abstimmungen erfolgreich war, wird nun Wirklichkeit.

Erstmals arbeiten alle Gruppen der Lesbisch-Schwul-Bi-Trans*-Inter*-Queer -(LSBTIQ*)-Bewegung Wuppertals zusammen und stellen gemeinsame Aktivitäten auf die Beine. Manche Gruppen, die bislang woanders zu Gast waren, finden nun ihren eigenen Platz und sind ansprechbar für ihre jeweilige Zielgruppe. Alle Gruppen gemeinsam organisieren den sicheren Ort für die Menschen der queeren Gemeinschaft, der ebenso ein Ort für Begegnung und Austausch, Information und Beratung sowie für die Vereinsarbeit der einzelnen Gruppen sein wird.

Die Veranstaltung beginnt am Samstag, 21. März, um 19 Uhr (Einlass ist ab 18:30 Uhr) im Frauenzentrum Urania in der Hochstraße 60.