Bereits im Dezember und auch gleich im neuen Jahr haben sich die Macher*innen des Queeren Zentrums zu weiteren Konkretisierungen ihrer Idee getroffen. Dabei wird ausgehandelt, wie die Zusammenarbeit der Vereine und Gruppen unter einem gemeinsamen Dach konkret zu gestalten ist und welche Anschaffungen mit den vorhandenen Mitteln getätigt werden können. Was den Umbau mit Schallschutz betrifft, wurden bereits entsprechende Firmen kontaktiert, damit diese Maßnahme möglichst bald Wirklichkeit wird. Neben den organisatorischen Abläufen finden bereits erste queere Veranstaltungen in der Hochstraße 60 statt, wo das Queere Zentrum Untermieter des Frauenzentrums Urania e.V. ist.

Termininfos hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.