Nachlese Literaturfrühstück

Am 1. Advent fand wieder das Literaturfrühstück statt. 11 Frauen fanden sich ein und hatten einen spannenden und lustigen Sonntag. Nach einem leckeren Frühstück und vielen anregenden Gesprächen wurden die Bücher ausgepackt und vorgestellt:
„Ein wenig Leben“ von Hanya Yanagihara (Thriller), „Das Leben ist zu kurz für später“ von Alexandra Reinwarth (ein „Lebensratgeber“), „Sieben Tage Leichtsinn“ von Susanne Niemeyer (ein kreatives Mitmachbuch), „Was man von hier aus sehen kann“ von Marian Leky (Leben und Lieben im Westerwald ), „Verwirrnis“ von Christoph Heim ( Liebe) sowie „Lesben raus“ und „Bis ich sie finde“ von Karen-Susan Fessel.
Christa hatte noch „Momo“ von Michael Ende ausgegraben.
Auch im nächsten Jahr gibt es wieder zwei Literaturfrühstücke (eins im Frühjahr und eins am 1. Advent). Sei dabei. Diese und alle anderen Angebote stehen in den Terminen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.